Datum Veranstaltung  
14.12.2019

17:00 Uhr bis
19:15 Uhr

Pierre Popesco

CHRISTUS-HEILUNG-SEGEN mit geistigem Biophotonen-Licht bei Zell-Vernderungen, auch live im internet

 

Zusammenfassung des Themas für das ASH-Forum-Heft und die ASH-News:

Im stofflich-materiellen Bereich sieht es wie folgt aus: Jede Zelle strahlt ein schwaches laser-artiges „Licht des Lebens“ (Chi, Prana) ab, von 380 Nanometer über UV u. Nichtinfrarot bis 800 Nm). Zellen funktionieren als Hohlraum-Resonator (holographische-Struktur, bei der jede Zelle mit jeder anderen kommuniziert und die Gesamtinformation trägt) für das Biophotonen-Licht, das sämtliche Energiefelder und somit Informationen der inter-zellularen Kommunikation im Organismus steuert.

 Es gibt eine „Foto(Licht)-Reparatur“: Wenn man von Licht bestrahlte Zellen-DNA bis zu bis 98 % zerstört - sei es durch „Außen-Einwirkung“ (chemisch) oder von „Innen“ (Strahlen) - wenn man sie danach wieder schwach mit 380 Nm-Licht bestrahlt, so werden die Schäden durch ihr aktiviertes „Licht“-Gedächtnis in einem Tag behoben, von der Zelle bis zum Menschen.

 Es ist nur durch das Stören (Undurchlässigkeit, Unterbindung, Verfälschung) der optischen Frequenzen u. Eigenschaften der Reparatur-Signale der Zellen, dass krebserregende Substanzen wirken (!). Krebs, bösartige Neubildungen von Körperzellen, ist immer eine Störung der Verständigung zwischen den Zellen, die das Wachstum bestimmen, unabhängig davon ob körper-eigene (Degeneration, Entartung) oder außen Faktoren (Substanzen, Verstrahlung) vorliegen.

 D.h., elektromagnetische Induzierung sorgt für die Belebung sämtlicher biologisch-organischer Abläufe und biochemischer Vorgänge in der Zelle und bei der Erschaffung von Lebewesen, vom Einzeller über die Säugetiere bis zum Menschen. Die Fakten aus Biophysik und Biochemie belegen, dass der Körper aus Schwingung, Atome, Quanten, etc., und nicht Materie besteht und lassen uns die Täuschung durch seine Festigkeit vergessen.

 Im geistigen feinstofflichen Bereich: Wir brauchen uns nur daran zu erinnern, dass Bioenergien auch geistig induzierbar sein könnten. Es gibt (aus Christuslicht) sanfte wohltuende harmonisierende parallele Schwingungen zu den Frequenzen der physikalischen Biophotonen der Zelle. Dies wird im Seminar erlebt und der Umgang für ein Leben lang im Alltag damit erlernt.

In der durch Zeugung befruchteten menschlichen Eizelle regulieren und induzieren Devas/Engel der Naturreiche mit geistigen Photon(Licht)-Strahlungen die Verteilung und den Aufbau unseres DNS-Erbguts (das Schicksal unseres Aussehens). Andere Devas/Engel der Naturreiche wiederum beleben das Wachstum des Embryos in den 17 Aufbauphasen und Schichten des Lebens. Wir können diese Engel erleben als sanfte, wohltuende, liebevolle, befreiende, bio-energetisch-epigenetische Christus-Lichtstrahlungs-Frequenzen des Herzens, die uns präzise heilen können.


KURSDATEN

 Beitrag

50.- Euro (bzw. 40 ermäßigt)  aber 20 Euro für Erst-Teilnehmer als Schnupperangebot

 

Anmeldung      

Keine Anmeldung für die Teilnahme im ASH aber unverbindliche Anmeldung für die Teilnahme
                         übers Internet per Skype,

 

TEILNAHME ÜBERS INTERNET

Das Programm mit Hilfe dessen die Live-Teilnahme am ASH-Seminar von zu Hause aus per Internet erfolgt ist Skype. Skype ist auf allen mit Microsoft betriebenen PC´s dabei, also auf Windows, das  automatisch beim Kauf des PC´s installiert ist.

Die „Live-Teilnahme“ erfolgt ab ca. 17 Uhr oder 17.15 Uhr. Vorraussetzung ist eine Anmeldung per Mail bei Pierre bis 2 Tage vorher, also bis Donnerstag für das Samstags-Seminar. Bitte nicht später, sonst riskieren Sie, dass Ihre Nachricht übersehen wird und der Kontakt kann dann leider nicht zustande kommen bei Seminarbeginn.

Für die unverbindliche Anmeldung bei Skype-Teilnahme also einfach im Voraus eine Mail-Anfrage senden an:

 angewandtesgeistigeswissen@gmail.com

Geben Sie dabei bitte unbedingt ihren Skype-Namen. Einen solchen Skype-Namen können Sie selber nach Belieben gestalten anlässlich der kostenlosen Anmeldung bei Skype, lediglich unter Angabe einer Mal-Adresse bei Skype/Microsoft.

Als Antwort erhalten Sie dann von mir per Mail ein link für den Zugang zu der Skype-Konversation (Kreis der Teilnehmer) mit dem Namen: „ASH Heilungsseminar mit Pierre Popesco im Albert-Schweitzer-Haus„. Sie erhalten ausserdem von mir unter dem Skype-Namen: „Pierre.Popesco“ eine „Skype- Kontaktanfrage“.

Wenn es mit dem Seminar losgeht, werden Sie bei Beginn kurz nach 17 Uhr am Bildschirm per Skype aufgerufen, online mitzumachen.

Sie müssen keine Kamera oder Mikrophon am PC besitzen um die Übertragung des Seminars zu erleben. Für eine Kommunikation reicht es aus wenn Sie im Chat etwas schreiben, z.b. „klappt, kann sehen und Hören“ etc.

Schalten Sie bitte nach der anfänglichen Kontaktaufnahme ihr Mikrophon aus, weil sonst Nebengeräusche sowohl von mir vor Ort wie auch von den andre Skype-Teilnehmern gehört werden.

Sie können ihre Kamera auch abstellen oder auslassen, wenn sie wollen wenn sie nicht gesehen werden wollen.

Öffnen sie aber unbedingt den schriftlichen Chat um mir evtl. Rückmeldungen geben zu können.

Bezahlt wird - gleicher Preis 50 Euro (bzw. ermäßigt 40 Euro für Sozialhilfe- bzw. Hartz 4-Empfänger) das Webinar erst nach der stattgefundenen Teilnahme per Überweisung auf das Konto vom ASH, Bankverbindung für Spenden und Seminarkosten. Schreiben Sie bitte:

„Seminar vom … mit Pierre über Skype“

 Sparkasse Köln Bonn IBAN:

DE14 370 50 198 002 001 5822

 Verein Albert-Schweitzer-Haus (als gemeinnützig anerkannt)

Beethovenallee 16 / Ecke Königsplatz 53173 Bonn Bad-Godesberg

  

TEILNEHMERBERICHTE:

 Teilnehmerbericht vom (Febr.2016) Seminar „Heilungsenergien aus dem Mineralreich“: In den Tagen danach bekam ich zwischendurch (auch bei der Arbeit)  "Besuch" von einer Energie (ich weiß nicht, ob es diese war), ohne dass ich mich jetzt darum bemüht hätte, aber sie war sehr schön und erhebend. Ich fühle mich aber seit dem Seminar sehr viel geerdeter, ein ganz anderes, sehr schönes Lebensgefühl, das mich mehr bei mir bleiben läßt...“

 Nach dem (Sept.-2106) Seminar über das Christus-Heilungs-Licht für die Frequenz der Zellen im Körper:ich möchte mich bei Ihnen bedanken: Ich bin mit einem sehr persönlichen Heilungswunsch am vorletzten Samstag ins Albert-Schweitzer-Haus gekommen. Zwei Tage später ging es meinem Bein viel viel besser. Mein Bein war durch einen kleinen Unfall äußerlich verletzt,  musste genäht werden, heilte nur schwer, verschiedene Ärzte und Heilpraktiker  wurden

Nach dem Seminar „Energien des  Mineralreichs“: „Es war für mich sehr erdend, es ging nach unten zu den Füßen. Es war etwas wie seine Wurzeln finden, bei seinen Wurzeln und damit sich selbst ankommen. Es hätte gern noch länger dauern können....

Nach der Online-Teilnahme am Seminar „Energien des  Mineralreichs“: „Danke für das schöne Seminar und Deine Grüße zum Schluss.. Energien habe ich deutlich gespürt, habe aber Schwierigkeiten, sie zu beschreiben. So kann ich nicht einmal bestätigen, ob sie von allgemein zu konkret gingen. Dafür kann ich meine Gefühle besser beschreiben, jedoch könnten sie stark durch die Musik beeinflusst sein. So hatte ich ein Gefühl von eingebunden sein in etwas Größerem, Allheit, Unbegrenztheit. Ich habe mich erinnert, dass diese Gefühle als Kind für mich normal waren. So etwas wie Urvertrauen, "alles ist möglich" u. "alles ist gut". Zum Schluss …Erneut habe ich die Energien stark gespürt. Ich könnte nicht einmal sagen, ob ich vor Ort wirklich mehr gespürt hätte. Dadurch, dass ich auf der Couch lag ( :-) ) konnte ich mich gut auf die Meditationen einlassen. … Ich habe Energien gespürt und mich geborgen gefühlt. Bei der zweiten Meditation habe ich das Nabelchakra tatsächlich sehr stark gespürt. Energetisch war es zweimal fast wie ein Messerstich - aber angenehm als Heilungsschmerz. Ich habe gemerkt, wie viel Heilungsarbeit mein Nabelchakra nötig hat und eine Ahnung erhalten, wie schön das Lebensgefühl mit einem heilen Nabelchakra sein könnte. Bei der letzten Meditation bin ich ganz weit weg gewesen … es war für mich sehr erdend, es ging nach unten zu den Füßen. Es war etwas wie seine Wurzeln finden, bei seinen Wurzeln und damit sich selbst ankommen. Es hätte gern noch länger dauern können..."

Nach der Online-Teilnahme am Seminar „Cranioscrale Christus-Heilenergien“

"ich will mich auch mitteilen weil ich ja so weit weg bin und nicht
sprechen konnte. Erstmal vielen dank und summa summarum: es war sehr erhebend! ich habe wieder gelächelt bis zu den Ohren. Es ist eine wunderschöne art der sanften Durchdringung mit Tiefenwirkung-erhebend gerade der 4te Teil mit der hinreißenden Musik bin ich noch mal in die Höhe gewachsen. Es rollten auch ein paar Tränen, aber ich war sicher das ich mich davon nicht wegziehen lassen. Eigenwilligerweise hat sich mein rechter Fibula-Knochen am Ende eigenwillig und stark bemerkbar gemacht. Der war licht und klar zu sehen plötzlich und stand wie unter leichtem Strom und ich dachte  daraus kann man eine Flöte machen."

Nach dem Craniosacralen Christus-Heilungs-Seminar: „…mir helfen diese Energien total und ich bin mir sehr bewußt, welches großes Geschenk es ist, sie erfahren zu dürfen. Ich bin Dir sehr dankbar, daß Du diese Seminare anbietest - es ist schon etwas ganz Besonderes. Nach dem Cranio Seminar letztens fühlte ich mich danach eine ganze Woche lang sehr gestärkt. Es bedeutet mir sehr viel.“

Nach der Online-Teilnahme am Craniosacralen ChristusHeilungs-Seminar, 5 Tage später: „…es ist eine schöne lichtvolle Präsens in mein Skelett-System eingezogen! “

Nach der Teilnahme am Craniosacralen Christus-Heilungs-Seminar: "in der letzten Woche, nach Deinem Seminar habe ich interessante und hilfreiche Erfahrungen gemacht. Im Seminar selbst habe ich gespürt, daß die Energie sehr erdend war, allerdings ohne weitergehende, spürbare Sensationen. In den Tagen danach bekam ich zwischendurch (auch bei der Arbeit)  "Besuch" von einer Energie, ohne daß ich mich jetzt darum bemüht hätte, aber sie war sehr schön und erhebend. Zwischendurch rufe ich sie nochmals und fühle mich aber seit Deinem Seminar sehr viel geerdeter, ein ganz anderes, sehr schönes Lebensgefühl, das mich mehr bei mir bleiben läßt (was wohl sonst eher nicht der Fall war). Ich bin sehr froh, dass ich teilnehmen konnte und bin Dir sehr dankbar für diese Heilarbeit.“

Ausführliche Informationen:

DAS THEMA DES SEMINARS

Die Heilenergien, die in diesem Seminar zu erleben und zu erlernen sind, bestehen aus Engel, welche gewohnt und geschult sind sowohl - ihre ursprüngliche Aufgabe - die Quantenstrahlungen in der Natur (zb kosmische Strahlung, Sonnenstrahlung etc. ) zu beschirmen, zu begleiten, zu empfinden, zu lenken etc, wie auch - durch Annäherung an das Menschenreich - die Biophotonen im Inneren der Zelle (Licht der Zelle) zu strukturieren und zu heilen. Sie sind also für diese Art der Aufgabe besonders effizient.

Dieses Seminar kann für sich und ohne Lernziel besucht werden, ist aber zugleich Baustein der Ausbildungs-Reihe zum Thema: „Das Wissen vom Heilen, Heilenergien erleben als unmittelbarste Form von Wissensvermittlung, durch Heilmeditationen in einem Erlebnis und Ausbildungs-Abend. 

In einer Reihe von ebenen-spezifischen Heilmeditationen mit Initiations-/Einweihungs-Charakter wirken die in diesem Seminar vorgestellten Heilenergien in immer konkreter, dichterer und körperlich spürbarer Weise, d.h., von feineren Schwingungen der Aura zunehmend immer zum Körper hin.

Mit dieser Vorgehensweise wird das Ziel verfolgt, die naturgegebenen Energien, die bis im Bereich der Gene und der Zellen und der diese induzierenden elektromagnetischen und Photonen-Frequenzen – wirken, in einem größtmöglichen Ausmaß nachzuvollziehen.

Das Leben selbst kennt die Beseelung jeglicher Erschaffungsstufen von Lebewesen, vom Einzeller über die Säugetiere bis zum Menschen (Haut, Organe, Gewebsschichten, Knochen etc).

Es geht in diesem Seminar um „Original“-Energien (Engel/Devas), welche die Natur dem Leben der Zelle zugrunde legt und die im Bereich des Aufbaus der DNS dienen. D.h., die Teilnehmer erleben Heilströmungen, welche tatsächlich als Lichtfrequenzen geistigen Ursprungs in menschlichen Zellen walten und wirken.


DIE WIRKENDEN HEIL-ENERGIEN / ENGEL-TÄTIGKEITEN

Die Diener Gottes und eigentlichen Vollbringer dieser Form der Geistigen Heilung sind Engel (in Sanskrit: Devas) die Jahrtausende an Erfahrungen in mehreren Naturreichen durchlaufen sind. Die Lehre in der Schule der Natur, in der er gegangen ist, besteht aus einer systematischen Sequenz mit einem logischen Aufbau. Dies geschah genau in derselben Reihenfolge, in welcher das Leben, das kosmische Strahlung als Ursprung hat, auch tatsächlich entsteht.

Ein Heil-Engel der Gene z.B. war zuletzt ein Deva / Magnetisierer / Betreuer / Beseeler der:

1. Kosmischen Strahlung außerhalb vom Sonnensystem (Quarks, Photonen),

2. Sonnen-Fusion(Feuer)-Strahlungen aus dem Inneren der Sonne,

3. Sonnen(Licht)-Strahlen auf dem Weg zur Erde,

4. Kosmischen und Sonnen-Strahlung, welche die elektromagnetischen Schutzhülle des Planeten erreicht,

5. Sonnen-Strahlen (Licht) innerhalb der Atmosphäre des Planeten,

6. Sonnenstrahlen (Licht) in mittlerer Höhe (3000 bis 5000 Meter Höhe),

7. Sonnenstrahlen  (Licht), welche so Landschaften so nahe kommen, dass sie diese geistig erfassen müssen (2000 bis 500 Meter Höhe),

8. Sonnenstrahlen (Licht), aber auch des Luftelement selber, unmittelbar über Wälder, welche eine Form der Landschaft sind, in welcher das biologische Leben am Vielseitigsten entsteht, sowohl in der Tierwelt, wie auch in der Pflanzenwelt.

9. der Devischen Kräfte aus den Naturreichen, welche sämtliches biologische Leben eines Waldes bestrahlen und beschirmen.

10. der Devischen Tätigkeiten, welche Bäume und ihr Wachstum geistig bestrahlen und sie pranisch-ätherisch aufladen und –astral (empfindungsmäßig) beseelen.

11. der pranisch-ätherische biologische fördernde Kräfte, welche konkret das Wachstum von Pflanzen mit dem Wissen des Einflusses von Sonnen-Licht (Photonen-Strahlung) fördern.

12. Devische Energien, welche unmittelbar die Zellteilung bei Pflanzen kennen, und die daran beteiligten genetische Vorgänge.

13. Devische Energien, welche bei Menschen-Affen die genetischen Vorgänge beeinflussen, prägen, induzieren, und steuern.

14. Devische Energien, welche die Gene von Menschen im uralten Indien bei den ersten Menschen der Erde anfingen zu betreuen.

15. Devische Energie, welche für die Betreuung der genetischen Vorgängen bei allen verschiedenen Erden-Rassen zuständig sind.

Die Herzensgüte dieses Engels der alle diese Erfahrungen sammelte ist sein Ausgangspunkt im Heilen und wirken unter den Menschen.

Beim Heiler, der ihn anwendet, werden die Herzstrahlen bis zum Steisschakra und bis zu den Füssen herunter transformiert, in sehr konkreter Weise.

Bevor er, wie gesagt Engeldiener für die menschlichen Erdenrassen im Bereich der Gene war, war er ein Engeldiener der Pflanzen und der Bäume im Wald. Er kannte dadurch also die genetischen Vorstufen der Körperflüssigkeiten, Blutgefässe, Lymphe etc. im menschlichen Körper.

Es ist interessant, zu entdecken, wie präzise die einzelnen Naturreiche in ihren Beziehungen zu einander stehen, und wie ihre Spezialisierungen vom Engel durchwandert wurden, um sich auch bestimmte schichten zu spezialisieren, und sich  auf diese Aufgabe vorzubereiten.

Die Ausbildung dieser Engel / Devas ist, wie man sieht, vollständig angelehnt an den eigentlichen Stufen der Erschaffung des biologischen Zell-Lebens. Dies verleiht ihnen die Fähigkeit, die Verteilung und den Aufbau des Erbguts sowohl feinstofflich wie auch durch Lichtphotonen wie auch elektromagnetisch zu bewachen, zu induzieren (beeinflussen) und anzuleiten.

 

DIE VORTEILE DIESES WEGES

Dieser Engel wirkt im unteren Ätherkörper, und gibt der Seele das Gefühl ganz richtig im Körper inkarniert zu sein und in ihm eine angemessene gelungene entsprechende Wohnstätte zu haben.

Im Seminar können die Teilnehmer eine intensive Heilungsströmung daraus gewinnen, die psychosomatisch heilsam ist und auch subjektiv gesehen sehr gütig und liebevoll, angenehm, wohltuend, ausgleichend, harmonisierend, entspannend, lösend,  ist.

Wir werden dadurch bis zum Steiß-Chakra intensiv aufgeladen. Dies ergibt sich dabei ein sehr ursprüngliches und interessantes Körpergefühl, das die Trennung zwischen Leib und Seele fühlbar auflöst. Dies reduziert - vorübergehend - die Angst vor Verletzungen des Körpers und dessen Tod.

Diese sehr gütigen und emotional warmen Christus-Energien des Herzens könnten von den Teilnehmern später selbstständig angewendet werden. Die Teilnehmer werden durch das Erspüren, Erfahren, Erleben der Heilungsschwingungen in der Lage versetzt, anschließend zu Hause diese Energien - ein Leben lang  - wieder zu reproduzieren und aufrufen zu können, um sich selber damit zu heilen, auch um systematisch kranke Energie-Felder im Körper anzugehen.


DER KURSLEITER

Pierre ist in Frankreich bei Paris aufgewachsen und danach seit der mittleren Reife in Deutschland lebend. Hier begann er mit 16 Jahren, Meditation zu erlernen und bald darauf verschiedene Heilmethoden zur energetischen Körperarbeit.

Ein Magisterstudium in Romanistik, Pädagogik und Musikwissenschaft, absolvierte er mit einer interdisziplinären Magisterarbeit zum Thema „Die strukturellen Zusammenhänge zwischen Musik und Sprache“, an der Uni Bonn.

Danach begann er, statt sich einem konventionellen Berufsleben zu widmen, sich in Sachen alternativen Heilmethoden, Geistiger Heilung, Meditation, etc., in erforschender und lernender Weise zu engagieren. Aufgrund dieser Vielseitigkeit und der Einsicht der Universalität des Phänomens der Heilung, fing er an, jeden Monat im Albert-Schweitzer-Haus in Bonn-Bad Godesberg, einer gemeinnützigen alternativ-geistigen-esoterischen Bildungsinstitution, Vorträge, Seminare und Kurse zu jeweils einem neuen anderem Thema zu geben.

Er gab Vorträge in Brasilien, an der Uni-Klinik in Campinas sowie an der Uni-Klinik in Bonn, im medizinischen-historischen Institut im Rahmen des Studium universale.

Später begann er die Akasha-Chronik zu erforschen, und zu lesen. Er hat in den letzten 15 Jahren für den Leserkreis des Forum-Heftes des Albert-Schweitzer-Haus, zahlreiche Artikel verfasst, unter anderem:

-        Wie sich Karma aus früheren Leben in jetzige Schicksalsschläge und

-         Lebens-Prüfungen offenbart (Krankheit, Beziehungen, Beruf, etc.),

-        wie geistige Begabungen aus früheren Inkarnationen zu aktuellen Lebensauf-gaben werden können,

-        und wie unserer Leben im Jenseits ist.

Er hat ca. 35 jährige Erfahrungen im Umgang mit Heil-Energien und -Methoden, sowie ca. 25 Jahre Erfahrung im Übertragen von Heilenergien auf Gruppen, lernte ca. 50 Heiler und ihre Energien kennen und wurde aber auch durch die geistige Welt darin gefördert und inspiriert, weitere bisher unbekannte Heilenergien anwenden zu lernen.


RECHTLICHER HINWEIS ZU DEN BEGRIFFEN "HEILUNG" UND "HEILENERGIEN"

Heilung und Selbstheilung ist hier nicht im medizinischen, sondern - natürlich - im "feinstofflichen", bio-energetischen  Sinne gemeint. D.h. im aller günstigsten Falle gelangen die Auswirkungen - im Sinne einer Harmonisierung - bis hin zu den ätherischen, bereits elektrisch meßbaren, Punkten der Akupunktur im Sinne der chinesischen Akupunktur, oder gar zu den Feinströmen der Fußreflexzonen-Bahnen nach Fitzgerald, und auf die Zell-Elektrizität im Sinne von Lakovsky. Ob und wie sich diese Vorgänge allerdings auf die physischen Körper-Zellen im biologisch-anatomischen Sinne auswirken, ist einfach nicht gesichert oder voraussehbar.

Literaturhinweis zu diesem Thema:

- König u. Wancura: ”Neue chinesische Akupunktur, Lehrbuch und Atlas, mit einer theoretischen Studie über naturwissenschaftliche Erklärungsmöglichkeiten der Akupunktur”, Maudrich, Wien, 2. Auf1. l977.

- Juhan, Deane, ”Körperarbeit, die Soma-Psyche-Verbindung”, Knaur,

München, 1992.

- Wiesendanger, Harald, ”Das große Buch der Heilung”.

Mittels der im Seminar zum Erlernen angebotenen Heilmeditationen kann einfach Anspruch auf Heilung des physischen Körpers im medizinischen Sinne natürlich nicht bestehen. Wohl kann man Stärkung der Körper eignen Regenerationsfähigkeiten erwarten. Selbst die so genannte Geistheilung ist, wenn überhaupt, lediglich eine ergänzende, unterstützende Maßnahme für ärztliche Kunst, kann und darf aber niemals Ersatz dafür anbieten. Dies weiß schon bereits jeder Arzt, der zugleich Akupunkteur ist.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die vom Seminarleiter angebotenen Gruppenmeditationen selbstverständlicher weise nicht die Dienste eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzen und sich grundlegend von der Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers abgrenzen.

Es geht bei diesen Gruppenmeditationen ohnehin nicht um Behandlungen gemäß Heilpraktikergesetz, Erstellung von Diagnosen, Erteilung von medizinischen Ratschlägen, und es werden auch keine Heilungsversprechen gegeben, denn in den Seminaren/Workshops übt jeder Teilnehmer für sich und an sich die Anwendung der vom Seminarleiter vorgeschlagenen geistigen Meditations-/Visualisierungs-/Kontemplations-/Körperwahrnehmungs-/Achtsamkeits-Inhalte.

In den Gruppenmeditationen - die neben den kurzen Einführungsvorträgen und den Meditationsanleitungen - Seminarinhalt sind, werden selbstverständlich vom Seminarleiter weder einzelnen Personen noch deren etwaigen Leiden mit medizinischer Erfordernis oder Hintergrund in irgendeiner Form persönlich behandelt.

Es findet ohnehin kein Handauflegen in diesen Seminaren von Seiten des Seminarleiters statt (auch wenn am 02. März 2004 durch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgericht (AZ:1 BvR 784/03) die Möglichkeit dazu für Laien eingeräumt wurde: „Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnose stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.“)

Natürlich kann vom Seminarleiter keine Garantie für einen gesundheitlichen Erfolg oder gar Heilung übernommen werden - der Grund für positive Erfahrungen liegt in der Positivität ihrer persönlichen und geistigen Konstitution. Daher ergeht ganz klar der Rat an die Teilnehmer dieser Gruppenmeditationen: “Sollten Sie sich zur Zeit wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung befinden, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt.“

 

 

 

Kontakt:
Fragen am besten per Mail (Pierre): angewandtesgeistigeswissen@gmail.com

Veranstaltungsort:
Albert-Schweitzer-Haus
Beethovenallee 16
D-53173 Bonn-Bad Godesberg
zurück zur Veranstaltungsübersicht